Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG VON INDEX EXCHANGE

Letzte Aktualisierung: 26. November 2018

Index Exchange, Inc. („Index Exchange“) respektiert das Recht auf Privatheit eines jeden Internetnutzers. Diese Richtlinie erläutert, wie Index Exchange Daten erfasst, verwendet und offenlegt. Sie gilt für alle Informationen, die Index Exchange in elektronischer, papiergebundener oder verbaler Form erhält.

DAS GESCHÄFTSMODELL VON INDEX EXCHANGE

Die Index Exchange Online Advertising Exchange („Index-Plattform“) zeichnet aus, dass sie bei Internetnutzern nicht in Erscheinung tritt. Dank proprietärer Targeting-Methoden können Werbetreibende ihre Kampagnen gezielt auf die gewünschten Zielgruppen ausrichten, ohne selbst Verhaltensprofile erstellen zu müssen. Zu den von Index Exchange angebotenen Diensten zählt eine webbasierte Börse für Werbemedien, die es Publishern, Werbetreibenden und Anzeigennetzwerken erlaubt, digitale Anzeigen und Anzeigenflächen effizient anzubieten, zu kaufen und zu verkaufen – egal, ob es sich um Werbeinventar im klassischen Internet oder auf Mobilgeräten handelt.

Über den Anzeigenserver von Index Exchange fungiert das Unternehmen auch als Dienstleister für Publisher, Werbetreibende, Anzeigennetzwerke und andere Kunden, die das Ziel haben, Daten auf digitalen und mobilen internetbasierten Plattformen zu Werbezwecken zu erfassen und zu nutzen.  Publisher können unsere Dienste zudem nutzen, um Verbraucherdaten zu verarbeiten, die sie selbst erfassen oder von anderen beziehen. Hierbei kann die Erfassung, Verwendung und Weitergabe ihren eigenen Datenschutzrichtlinien unterliegen, die sich von denen von Index Exchange möglicherweise unterscheiden. Wir empfehlen daher, sorgfältig die Datenschutzerklärung jeder Website und App zu lesen, die Sie nutzen möchten, ehe Sie ihnen personenbezogene Daten anvertrauen.  

SELBSTREGULIERUNG IN DER BRANCHE

Index Exchange ist stolz darauf, seine Geschäfte transparent und offen zu führen. Dementsprechend unterstützen wir Maßnahmen zur Selbstregulierung bei der Online-Werbung.

NAI

Index Exchange ist ein angesehenes und voll berechtigtes Mitglied der Network Advertising Initiative (NAI), einem Zusammenschluss diverser Online-Marketing- und Analyseunternehmen, die sich der verantwortungsbewussten Datenerfassung im Rahmen der digitalen Werbung verschrieben haben. Außerdem betreibt die Organisation Aufklärungsarbeit beim Nutzer und entwickelt Best Practices und Standards für das verantwortungsvolle Geschäfts- und Datenmanagement. Bei allen Geschäftsaktivitäten befolgt Index Exchange den Verhaltenskodex der NAI.

DAAC

Index Exchange setzt die Standards und Empfehlungen der Digital Advertising Alliance of Canada um, einem Konsortium der führenden kanadischen Branchenverbände für die Werbewirtschaft und das Marketing, das sich für die Selbstregulierung bei gezielter Online-Werbung einsetzt. Weitere Informationen zu diesem Programm finden sie hier.

DIE ERFASSUNG, VERWENDUNG UND WEITERGABE VON INFORMATIONEN

Wie bei den meisten Standardservern für das Webhosting zeichnet auch Index Exchange im Regelfall Transaktionen in Protokolldateien auf. Diese enthalten IP-Adressen (Internet Protocol), verwendete Browser, Internetdienstanbieter, zuvor/abschließend besuchte Webseiten, Plattformen, Datum/Uhrzeit und die Anzahl der Klicks. Diese Informationen dienen der Trendanalyse, Website-Verwaltung, zur Nachverfolgung der gesamten Nutzernavigation auf der Website und zur dementsprechenden Abstimmung der angezeigten Werbung. Index Exchange erfasst keine personenbezogenen Daten zu Nutzern der Website. Hierbei verwenden wir die Definition von personenbezogenen Daten nach US-amerikanischem Bundesrecht (Personally Identifiable Information, PII). Allerdings kann es im Rahmen und zum Zweck des Geschäftsbetriebs bei Index Exchange vorkommen, dass Index Exchange folgende Arten von Nutzerinformationen erfasst, die nach kanadischem Recht (Personal Information Protection and Electronic Documents Act, PIPEDA) bzw. nach EU-Recht (Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO) als personenbezogene Daten gelten:

(1) Browser- und Geräteinformationen, die von Publishern stammen und an Werbetreibende und Agenturen weitergegeben werden, damit diese auf Anzeigenanfragen reagieren, die Entwicklung des Werbeinventars prognostizieren und Betriebsprobleme im Zusammenhang mit der Index-Plattform beheben können;

(2) IP-Adressen (IPv4 und IPv6), zum Bieten auf Werbeflächen;

(3) Daten zur geografischen Eingrenzung, zum Bieten auf Werbeflächen;

(4) präzise Standortdaten (von Geräten, die ihren Standort angeben), zum Bieten auf Werbeflächen;

(5) GPS-Daten, wenn verfügbar;

(6) eindeutige Index-Exchange-Benutzerkennungen (aus Browser-Cookies), für Profile auf dem Anzeigenserver;

(7) Mobilgerätekennungen zur Nachverfolgung des Datenverkehrs über Mobilgeräte und zur Weitergabe an Werbetreibende und Agenturen, damit diese ihre Anzeigen entsprechend anpassen können;

(8) Pixeldaten (erfasst mittels oder in Verbindung mit der Platzierung von Pixeltechnologie), als Teil des Nutzerabgleichs;

(9) Personenidentifizierungszeichen, die von Index Exchange-Partnern vergeben und Zielgruppensegmenten zugewiesen werden; zur Weitergabe an Werbetreibende und Agenturen;

(10) Daten, die zeigen, ob ein Nutzer eine Anzeige angesehen oder angeklickt hat; zur Weitergabe an Werbetreibende und Agenturen.

In seinen internen Prozessen behandelt Index Exchange personenbezogene Daten entsprechend den behördlichen Vorschriften und einschlägigen Datenschutzgesetzen. Dies betrifft die sichere Speicherung der Informationen und ihre ausschließliche Verwendung für zulässige und beabsichtigte Zwecke.  

Index Exchange kann Informationen, anhand derer sich Personen nicht eindeutig identifizieren lassen, mit denen aus anderen Quellen kombinieren und Publishern, Werbetreibenden und Anzeigennetzwerken zur Verfügung stellen, damit diese die Relevanz ihrer Anzeigen für Nutzer steigern und beim Bieten auf Werbeflächen fundierter entscheiden können. Alle Informationen, die sowohl Werbekunden als auch Publishern in der Index Exchange Online Advertising Exchange für Werbeanzeigen zur Verfügung stehen, werden aggregiert. Dadurch erhalten Kunden nur allgemeine Prozentwerte zu den Nutzern, auf die die jeweiligen Anzeigen abzielen.

Des Weiteren beteiligt sich Index Exchange zwar nicht direkt an appübergreifender Werbung, doch unsere Technologie kann anstelle von Cookies die Mobilgerätekennung (die eindeutige Kennung, die der Hersteller jedem Gerät zuweist) oder Werbekennung (für iOS 6 und höher) zu Ihrer Identifizierung erfassen und/oder weitergeben.

„Do Not Track“-Feld

Index Exchange ignoriert das sogenannte „DNT“-Signal eines Browsers, mit dem dieser einer Website die Nachverfolgung untersagt. Stattdessen nutzen wir die hier beschriebenen cookiebasierten Mechanismen, mit denen Anwender sämtliche Werbung ablehnen können. Weitere Informationen finden Sie im nachstehenden Abschnitt „Optionen“.

Geräteübergreifende Verknüpfung

Bei der geräteübergreifenden Verknüpfung werden Annahmen zur Zugehörigkeit bestimmter Geräte untereinander getroffen, so lässt sich beispielsweise erkennen, ob sie demselben Nutzer oder zum selben Haushalt gehören. Index Exchange kann die geräteübergreifende Verknüpfung zur Personalisierung von Anzeigen, der Anzeigenbereitstellung und der Berichterstellung nutzen. Wenn Sie nicht möchten, dass Index Exchange diese Funktion auf Ihre Geräte anwendet, informieren Sie sich bitte im Abschnitt „Optionen“ zu Ihren Möglichkeiten.

Cookies (HTTP-Cookies und HTML5-Cookies oder lokale Speicherung)

Ein HTTP-Cookie ist ein Objekt, dass auf Befehl eines Browsers eine kleine Menge Daten auf dem jeweils verwendeten Gerät speichert.  Durch die in einem Cookie gespeicherten Informationen sind Websites in der Lage, wiederkehrende Besucher anhand ihrer Browser zu erkennen oder deren Präferenzen anzuwenden. Index Exchange verwendet sowohl reine Sitzungs-Cookies als auch dauerhafte Cookies. Bei Ersteren handelt es sich um eine bestimmte Art von Cookie, die nur so lange besteht, wie die Internetsitzung des Nutzers andauert. Sobald der Nutzer den Browser schließt, erlischt das Cookie. Ein dauerhaftes Cookie erkennt einen Nutzer hingegen wieder, wenn er die Website das nächste Mal besucht. Diese Art Cookie bleibt zudem länger bestehen.

Mit HTML5-Cookies, auch HTML5-Webspeicherung oder lokale Speicherung genannt, kann eine Website oder Anwendung Informationen lokal auf dem Computer oder Mobilgerät des Nutzers speichern. Im Zusammenhang mit der Plattform und Website verwendet Index Exchange HTML5-Cookies (lokale Speicherung), um Publishern beim Erreichen ihrer Monetarisierungsziele zu helfen und die Seitenladezeit zu beschleunigen.

Der übergeordnete Zweck der von Index Exchange verwendeten Technologien (nachfolgend zusammen als „Cookies“ bezeichnet) besteht zum einen darin, die Transaktionen zwischen Käufern und Verkäufern digitaler Werbeflächen zu erleichtern, zum anderen aber auch, um Demand-Side-Partnern, Publishern, Datenmanagement-Plattformen und anderen externen Kunden (nachfolgend zusammen als „Kunden/Partner von Index Exchange“ bezeichnet) Folgendes zu ermöglichen: (a) Werbeanzeigen auf die Nutzer von Digital-Media-Umgebungen abzustimmen; (b) ihre Werbeanzeigen und Kampagnen auszuwerten und zu bewerten; und (c) Abwahloptionen für Nutzer anzuzeigen und durchzusetzen. Darüber hinaus nutzt die Index Exchange-Plattform Cookies, um Informationen, die Nutzer nicht direkt identifizieren, mit Browsern und Geräten zu verknüpfen, damit die Plattform und die Kunden/Partner von Index Exchange Werbeanzeigen und Kampagnen anhand dieser Informationen auswählen und über die Index Exchange-Plattform bereitstellen lassen können. Zudem synchronisiert Index Exchange Cookies, d. h., die Kennungen von Index Exchange-Cookies werden mit den Kennungen der Cookies von Kunden/Partnern von Index Exchange abgeglichen.

Index Exchange erfasst und speichert Kennungen über mehrere Domains, darunter adsrvr.org und casalemedia.com. Die Kennungen werden entweder in der Index Exchange-Domain (casalemedia.com) oder der First-Party-Domain des Publishers gespeichert.

Personenbezogene Daten und persönliche Informationen zu Index Exchange-Mitgliedern

Wenn Sie sich entweder als Werbetreibender oder als Publisher bei der Index-Plattform registrieren und als solcher die Index Exchange-Benutzeroberfläche verwenden, werden wir Sie auffordern, uns personenbezogene Daten oder persönliche Informationen mitzuteilen. Dabei kann es sich um Ihren vollen Namen, die Anschrift und/oder Rechnungsadresse, die E-Mail-Adresse, den Firmennamen und die URL Ihrer Website handeln. Diese Informationen dienen dem Account-Management und der Beantwortung von Anfragen an den Vertrieb oder den technischen Support. Zu geschäftlichen Nutzern nehmen wir nur im Hinblick auf die Advertising Exchange Kontakt auf. Index Exchange bewahrt solche eingehenden Informationen streng vertraulich und im Einklang mit den einschlägigen behördlichen Vorschriften auf.

In keiner Weise beteiligt sich Index Echange an der Weitergabe oder dem Verkauf von personenbezogenen Daten oder persönlichen Informationen an Dritte zu eigenen Werbezwecken. Index Exchange wird solche Daten unter keinen Umständen verkaufen, liefern oder anderweitig bereitstellen, es sei denn, das Unternehmen ist auf Anordnung eines zuständigen Gerichts dazu verpflichtet.

Von Dritten bezogene Informationen

Um die Anzeigenauswahl zu unterstützen, kann Index Exchange Daten von Drittunternehmen hinzuziehen. Diese Informationen liegen in aggregierter Form vor und können personenbezogene Daten (nach Definition der DSGVO) enthalten. Werbetreibende, die Kunden von Index Exchange sind, erfassen eventuell personenbezogene Daten und persönliche Informationen auf ihren eigenen Websites. Diese Daten stellt der einzelne Internetnutzer über Bestellformulare, Wettbewerbsteilnahmen usw. selbst im Netz zur Verfügung. In die personenbezogenen Daten oder persönlichen Informationen, die auf der Website eines Werbetreibenden eingegeben werden, hat Index Exchange keinen Einblick. Sie werden Index Exchange auch später nicht übermittelt. Diese Daten, die von einem solchen Werbetreibenden erfasst werden, unterliegen dessen eigener Datenschutzrichtlinie.

DATENSCHUTZOPTIONEN

Browserbasierte Ablehnung

Einige Anzeigen, die Sie im Web oder in Apps auf Ihrem Mobilgerät sehen, sind auf Ihre Interessen zugeschnitten, die durch Ihre Online- oder App-Aktivitäten erkennbar werden. Diese Art der Anzeigengestaltung bringt sogenannte gezielte oder verhaltensbasierte Werbung hervor und bedarf diverser Technologien, z. B. Browser-Cookies, Werbekennungen von Mobilgeräten und andere Technologien, die ohne Cookies auskommen. Gezielte digitale Anzeigen unterstützen Anbieter bei der Bereitstellung der Produkte, Dienstleistungen und Inhalte, die Sie kostenlos online nutzen. Zum Schutz Ihrer Privatsphäre setzt Index Exchange (zusammen mit anderen NAI-Mitgliedern) auf freiwilliger Basis die strengen NAI-Standards um. Zu diesen zählt auch eine Option zum Ablehnen solcher Werbung.

Wenn Sie gezielte Werbung ablehnen, sehen Sie keine Anzeigen mehr, die speziell auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Allgemeine Online-Werbung wird Ihnen jedoch weiterhin angezeigt. Das Cookie, das Ihre Ablehnung signalisiert, wird in Ihrem Webbrowser gespeichert, sodass NAI-Mitglieder wie Index Exchange Ihre Präferenz erkennen und respektieren können.

Bitte beachten Sie, dass das Ablehnungs-Cookie eventuell nicht funktioniert, wenn Ihr Browser gemäß seiner Konfiguration Cookies von Dritten blockiert. Außerdem gilt Folgendes: Wenn Sie Ihre Browser-Cookies löschen, müssen Sie Ihre Ablehnung erneut signalisieren. Die Ablehnung betrifft nur den Browser, in dem Sie diese Einstellung festgelegt haben. Die Ablehnung muss für jeden einzelnen Browser, den Sie verwenden, festgelegt werden.

ZUM ABWÄHLEN HIER KLICKEN

INDEX EXCHANGE INC. BIETET NATÜRLICHEN PERSONEN DIE MÖGLICHKEIT, ZU WÄHLEN, OB IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN (MITUNTER AUCH ALS PERSÖNLICHE INFORMATIONEN BEZEICHNET) AN DRITTE WEITERGEGEBEN ODER ZU EINEM ZWECK VERWENDET WERDEN DÜRFEN, DER SICH VOM URSPRÜNGLICHEN ZWECK IHRER ERFASSUNG ODER VON DEN NACHTRÄGLICH DURCH DIESE PERSON AUTORISIERTEN ZWECKEN WESENTLICH UNTERSCHEIDET.

FALLS SIE DIESE OPTION WAHRNEHMEN MÖCHTEN (D. H. ABWAHL), UM FESTZULEGEN, DASS INDEX EXCHANGE INC. IHRE COOKIE-DATEN NICHT AN DRITTE WEITERGEBEN DARF, BESUCHEN SIE BITTE DIE ABWAHLSEITE DES NAI UNTER DEM FOLGENDEN LINK.

ZUM ABWÄHLEN HIER KLICKEN

FALLS INDEX EXCHANGE INC. IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN (MITUNTER AUCH ALS PERSÖNLICHE INFORMATIONEN BEZEICHNET) ZU EINEM ZWECK VERWENDET, DER SICH VOM URSPRÜNGLICHEN ZWECK IHRER ERFASSUNG ODER VON DEN NACHTRÄGLICH AUTORISIERTEN ZWECKEN WESENTLICH UNTERSCHEIDET, BIETET INDEX EXCHANGE INC. IHNEN DIE MÖGLICHKEIT, DIESE ARTEN DER VERWENDUNG UND/ODER OFFENLEGUNG ZU UNTERSAGEN.

DATENAUFBEWAHRUNG

Index Exchange darf Daten so lange aufbewahren, wie es für die Dienstbereitstellung erforderlich ist. Auch nach der Schließung des jeweiligen Kontos oder der Einstellung von Geschäftsaktivitäten mit Index Exchange dürfen wir Daten aufbewahren, sofern diese Aufbewahrung erforderlich ist, um gesetzliche Pflichten oder behördliche Vorschriften einzuhalten, Rechtsstreitigkeiten beizulegen, Betrug und Missbrauch zu verhindern, unsere Datenschutzrichtlinie umzusetzen oder unsere vertraglichen Pflichten zu erfüllen. Supportbezogene Berichte und Trendanalysen erfordern ebenfalls, dass personenbezogene Daten so lange wie nötig, maximal jedoch dreizehn (13) Monate lang aufbewahrt werden. Nach Ablauf dieser dreizehn Monate anonymisieren wir die Daten, indem wir sie in aggregierte Datensätze überführen. Personenbezogene Daten werden bei uns in einem speziellen Verfahren vernichtet.

INFORMATIONSSICHERHEIT

Zum Schutz der uns übermittelten personenbezogenen Daten und persönlichen Informationen befolgt Index Exchange bei der Übertragung und auch nach dem Erhalt strenge Richtlinien zur Informationssicherheit. Wir bemühen uns, Ihre Informationen zu schützen, doch leider ist keine Methode der webbasierten Datenübertragung und elektronischen Speicherung hundertprozentig sicher. Obwohl wir bemüht sind, wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu ergreifen, können wir absolute Sicherheit nicht garantierten.

Im unwahrscheinlichen Fall einer bestätigten Datensicherheitsverletzung wird Index Exchange innerhalb von 72 Stunden eine Untersuchung einleiten und betroffene Personen informieren.

Wir behalten uns das Recht vor, Ihre personenbezogenen Daten herauszugeben, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind, d. h. bei Vorladungen oder ähnlichen Ermittlungen, auf gerichtliche Anordnung oder auf Kooperationsgeheiß von Strafverfolgungs- oder anderen Behörden; wenn wir die Offenlegung als notwendig für den Schutz oder die Ausübung unserer Rechte erachten; oder zur Verteidigung gegen rechtliche Forderungen.

IN DER EU UND DER SCHWEIZ ANSÄSSIGE PERSONEN

Index Exchange überträgt Daten aus der Europäischen Union und der Schweiz in die USA in Übereinstimmung mit den Datenschutzschildabkommen zwischen der EU und den USA bzw. der Schweiz und den USA. Weitere Informationen zum Datenschutzschild des US-Handelsministeriums finden Sie hier: https://www.privacyshield.gov/eu-us-framework.  

Bei Verstößen gegen die Datentransferbestimmungen des EU-US- bzw. Schweiz-US-Datenschutzschilds unterliegt Index Exchange den Ermittlungs- und Vollstreckungsanordnungen der U.S. Federal Trade Commission. Wenn externe Datenverantwortliche, denen Index Exchange persönliche Informationen übermittelt, oder externe Erfüllungsgehilfen, die im Auftrag von Index Exchange diese Daten verarbeiten, nicht im Einklang mit dem Datenschutzschild handeln, kann Index Exchange dafür verantwortlich gemacht werden. Liegen rechtmäßige Anfragen zur Offenlegung persönlicher Informationen vor, die im Namen der nationalen Sicherheit oder der Strafverfolgung gestellt wurden, muss Index Exchange diesen Anfragen nachkommen.

Zugriff auf und Löschung von personenbezogenen Daten

Personen mit Wohnsitzland Schweiz oder in der Europäischen Union haben das Recht auf Zugriff auf ihre personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert werden, und können fehlerhafte oder unzulässig verarbeitete Daten korrigieren, ergänzen oder löschen lassen.

Ihren Zugriffs- oder Löschungsantrag können Sie über das User Access Request Portal von Index Exchange stellen (nur in englischer Sprache verfügbar).

Designated Privacy Officer

Bei Beschwerden zu einer Reaktion auf Ihren Antrag auf Informationseinsicht oder -löschung steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter gern zur Verfügung:

Attn: Index Exchange Data Protection Officer
Legal Army, S.L.
B88103700
María de Molina, 60 4th
28006 Madrid (Spain)
E-mail: gdpr@legalarmy.net

Rechtsmittel

Wenn Sie Fragen zu den Maßnahmen haben, mit denen Index Exchange die Einhaltung des Datenschutzschildabkommens zwischen der EU bzw. der Schweiz und den USA sicherstellt, oder bei Beschwerden hierzu wenden Sie sich bitte an uns. Wenn wir Ihnen nicht weiterhelfen können, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Beschwerde der ICDR-AAA vorzulegen, einer gebührenfrei und unabhängig arbeitenden internationalen Abteilung der US-Schiedsinstitution AAA. Unter bestimmten Umständen, die im Datenschutzschildabkommen zwischen der EU bzw. der Schweiz und den USA festgelegt sind, können Sie auch ein rechtswirksames Schiedsverfahren für Ihre Beschwerde verlangen.

ÄNDERUNGEN AN DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Index Exchange kann diese Datenschutzerklärung jederzeit ändern. Die Änderungen werden auf dieser Website verzeichnet. Soweit gesetzlich nicht anders vorgeschrieben, haben Änderungen an dieser Datenschutzerklärung keinen wesentlichen Einfluss auf den Schutz der Daten, die Index Exchange vor dem Inkrafttreten dieser Änderungen erfasst hat.

KONTAKT

Bei datenschutzbezogenen Fragen wenden Sie sich bitte schriftlich an die nachstehende Anschrift oder per Online-Formular an Index Exchange.

Attn: Compliance & Policy Team

Index Exchange

74 Wingold Avenue

Toronto, Ontario M6B1P5 Canada

In der Europäischen Union ansässige Personen können ihren Zugriffs- oder Löschungsantrag über das User Access Request Portal von Index Exchange stellen (nur in englischer Sprache verfügbar).

Index Exchange verarbeitet personenbezogene Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung. Hierbei obliegen Index Exchange die Aufgaben des Datenverantwortlichen, allerdings können je nach Verwendung Ihrer Daten auch weitere Datenverantwortliche beteiligt sein. Bei Fragen zur Erfassung und Verwendung von personenbezogenen Daten und persönlichen Informationen wenden Sie sich bitte an unser Team für Compliance und Richtlinien („Compliance & Policy Team“), das Ihr Anliegen dann fallweise dem jeweiligen Datenverantwortlichen weiterleiten wird.

Nutzer, die Index Exchange die Verwendung ihrer personenbezogenen Daten und persönlichen Informationen im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung gewährt haben, können ihr Einverständnis auch widerrufen. Wenden Sie sich hierzu bitte an unser Compliance- und Richtlinienteam.